Home
Meine Heimatstadt
Autobahn
Newsticker
Impressum
Copyright
Mail
Gästebuch
Verschiedenes
Stadt Suhl
Lage
Geschichte
Persönlichkeiten
Hauptkirche St. Marien 1487-91 (nach Stadtbränden 1590, 1634 und 1753 wiederaufgebaut, Rokoko-Innenausstattung von 1761, gilt als größte erhaltene Rokoko-Kirche Ostdeutschlands, Orgel von Johann Michael Wagner, Wandmalereien aus der 1. Hälfte des 17. Jahrhunderts in der Sakristei)

Kreuzkirche 1731-37 (mit großer Orgel von Eilert Köhler im Hauptschiff und kleiner Ladegast-Orgel in der Kapelle; Kirche gilt als Vorgängerbau der Kreuzkirche (Dresden)
gotische Kreuzkapelle / Gottesackerkirche von 1555 mit Chorerweiturung von 1618

Waffenschmied-Denkmal auf dem Marktplatz von 1903, Wahrzeichen der Stadt

Rathaus (neobarocker Umbau 1910, Vorgängerbau von 1590)

Fahrzeugmuseum im CCS www.fahrzeug-museum-suhl.de

Waffenmuseum im historischen Malzhaus von 1663 (Teil eines ehemaligen Fachwerkhausensembles)

Fachwerkensemble im Ortsteil Heinrichs mit Rathaus von 1657 (Erdgeschoss 1515; Prunkstück des Henneberger Fachwerkstils)

Pfarrkirche St. Ulrich im Ortsteil Heinrichs von 1503 (1116 zum ersten Mal urkundlich erwähnt, mit spätgotischem, kunstgeschichtlich bedeutendem Sakramentshäuschen)

Rokokohaus in der Fußgängerzone Steinweg (weitere Rokokohäuser fielen der sozialistischen Umgestaltung zum Opfer)

Ottilienkapelle von 1843 (anstelle einer alten Bergmannskapelle errichtet)

Dombergturm (Bismarck-Turm) von 1896

Eine Auswahl von Sehenswürdigkeiten